Username:    Password:            Click here to Signup        Lost Password
Onlineinfos
Username:

Password:


Remember me

[ ]
[ ]
[ ]


Currently Online
Members: (0)
Guests: (1)
54.144.xx.xx is in page

There are 4710 members
Newest member: CaldwellLocke

RSS
Our news can be syndicated by using these rss feeds.
rss1.0
rss2.0
rdf
Suche
Game - The Terminator: Dawn of Fate (2002)
Genre: Action (Shooter), Role-Playing | Perspektive: 1st & 3rd Person Perspective
Kurzbeschreibung: Im Jahre 2027 droht eine hochentwickelte, kĂŒnstliche Intelligenz von Skynet die Menschheit zu zerstören. Die Terminator, mit menschlicher Haut maskiert, haben begonnen, die Stadt zu verwĂŒsten. Die letzte Chance zu ĂŒberleben liegt in den HĂ€nden von TechCom, eine hoch organisierte Gruppe von WiderstandskĂ€mpfern, gefĂŒhrt von John Connor. Skynet erkennt die StĂ€rke von John und beschließt ihn durch einen teuflischen Plan auszuradieren und damit den menschlichen Widerstand ein fĂŒr alle mal zu beenden. Connor erfĂ€hrt von den PlĂ€nen seine Mutter zu ermorden, um ihn aufzuspĂŒren.

Eine Reihe von gefÀhrlichen Missionen beginnt ... !!!

Features:
  • 3rd Person Action Adventure
  • 3 spielbare Charaktere: Kyle Reese (John Connor's Vater), Catherine Luna (Special Ops Officer) und Captain Justin Perry (Connor's rechte Hand)
  • 11 Level, die einem das GefĂŒhl vermitteln, in einem James Cameron Movie zu sitzen!
  • Nie zuvor gesehene Waffen
  • Dynamisches Kamera-System
  • Story schickt den Spieler zurĂŒck in die Geschichte von Terminator 2
Plattform: Playstation 2 & XBox

Playstation 2 CoverVeröffentlichung: Atari (Infogrames)
Entwicklung: Paradigm Entertainment Inc.
VÖ-Datum: 24.10.2002
USK: 16
Credits:
Paradigm Entertainment
Lead Game Designer: Kenneth Tabor
Lead Software Engineer: Mike Christian
Lead Artist: David Krueger
Art Director: Mark Grigsby
Game Designer: Craig Bolin
XBox CoverLevel Designer: Chad Steingraber
System Engineers: Mike Petersen, Ken Rogoway
AI Engineers: Galen Valentine, Brian Baird, Stephen Hess, Angus Henderson, David Venturini
Front End: Shawn Halwes
Level Logic: Lionel Laissus, Julie Inmon
Lead Technical Artist: Robert A. Gaines
3D Artists : Raymond Arriaga, Brandon Power, Chris Donelson, Lewis M. Walden III, Chris Moffitt
Animators: Christopher Adams, Robert Walden
Interface Designer: Aaron Wright
FMV Cinematics: Woody Smith, Jason Alexander
Audio Director: J. D. Smith
Sr.Audio Software Engineers: Brenden Tennant
Audio Software Engineers: John Rogers
Core Technology: Rob C. Rossow, Matt Schmulen, Andrew Richards, Tommy Bean, Michael Bean
Production Assistant: Robert Portis
Producer: Josh Hackney
Special Thanks: Dave Gatchel, Shawn Wright, Mahdad Ansari, Bob Bates, Flint Dille, Jim Galis, Steve Lotspeich, Chris Johnson, Donna Henry, Lucy Stewart, Brad Robnett, Scott Hansen, James Beaty, Amechi Amanugi, Christine Smith

Artisan Music And Sound
In-Game Music: Robert Daspit

Scotch Productions (Voice Talent)
Voice Talent: Bruce DuBose, David Wilk, Julio Cedillo, Marcus Mauldin, Patty Silva

Infogrames (Production)
Studio Senior VP: Jean-Philippe Agati
VP Product Development: Steven Ackrich
Senior Producer: François Lourdin
Art Director: Mark Soderwall
Senior Artist: Shawn Monroe

Quality Assurance
Director of Publishing Support Services: Michael H. Gilmantin
Director of QA: Michael Craighead
QA Supervisors: Donald T. Clay, Jeff Loney, Ezequiel Nunez
QA Lead Testers: Fernando Valderrama, Jorge Oseguera
Assistant Lead Tester: Joseph Fried, Jason Fitzgerald
QA Testers: Franco Junio, Fraida Toribio, Wilfredo Dimas, Ronald Rodriguez, Robert Baldwin, Joe Acedillo, D'Artagnan Greene, Richard Higbee, Jason Kausch, Long Phan, Peter Sodbinow, Lupe DeLeon, Pepe Jauregui, Miguel Jauregui, Adrian Morales, Sagi Cezana, Pedro Ponce, Cherilyn Rocha
Engineering Services Luis Rivas, Ken Edwards

Gamescreens:

GamescreenGamescreenGamescreenGamescreen
GamescreenGamescreenGamescreenGamescreen
GamescreenGamescreenGamescreenGamescreen
GamescreenGamescreenGamescreenGamescreen
GamescreenGamescreenGamescreenGamescreen
GamescreenGamescreenGamescreenGamescreen
GamescreenGamescreenGamescreenGamescreen
GamescreenGamescreenGamescreenGamescreen
GamescreenGamescreenGamescreen

Testberichte:

Test Gamezone

Im Gesamten gesehen ist "Terminator - Dawn of Fate" ein netter 3rd-Person-Shooter mit etwas Terminator-Feeling und angestaubter Grafik, wobei die Betonung bei "etwas" liegt, denn irgendwie will die bekannt apokalyptische Stimmung nicht aufkommen. Viel zu viele Menschen treiben sich in dieser Endzeit-Welt herum und viel zu oft fĂŒhlt man sich an andere Genrevertreter erinnert, so dass diese Terminator typische Beklemmung einfach nicht entsteht, vielleicht auch deswegen, weil man viele der Feinde, dank der unausgereiften KamerafĂŒhrung, ĂŒberhaupt nicht zu Gesicht bekommt. Oft muss man sich auf das Autozielen-Feature verlassen, wenn die Kamera wieder einmal genau in die falsche Richtung blickt. DafĂŒr schafft es die Soundkulisse wenigstens fĂŒr Aktion zu sorgen, denn einen ruhigen Moment gibt es kaum in diesem Game. Damit ist dieser Titel fĂŒr all die geeignet, die auf die Terminator-Lizenz nicht soviel Wert legen und sich stattdessen ein Aktiongame wĂŒnschen, bei dem es nicht hyperkomplizierte RĂ€tsel zu lösen oder versteckte Schalter zu finden gilt, denn der Hauptaugenmerk dieses Games liegt eindeutig auf der Balleraction. Weiterlesen ...

Grafik: 6 | Sound: 7 | Steuerung: 5 | Gameplay: 5 | Gesamtwertung: 5,8 (Geht so)


Test von 4players

Trotz reichlich Action und dĂŒsterer Endzeitstimmung ist Dawn of Fate nicht gerade das, was man sich als Terminator-Fan von einer Versoftung erwartet hĂ€tte. Die stĂ€ndig gleichen Gegner sind viel zu dĂ€mlich, der lineare Spielverlauf, der zu 90 Prozent aus stupider Baller- und PrĂŒgel-Action besteht, viel zu monoton und die Steuerung dank verkorkster KamerafĂŒhrung oftmals viel zu chaotisch, um einen lĂ€ngere Zeit ans Pad zu fesseln. Hin und wieder kommt zwar dennoch gepflegte Shooter-Stimmung auf, aber was zu zweit oder viert vielleicht eine ganze Weile unterhaltsam gewesen wĂ€re, verliert allein viel zu schnell an Reiz. Schade auch, dass die eigentlich dichte AtmosphĂ€re teils durch extrem schwache Synchronsprecher wieder zunichte gemacht wird und dadurch kaum Spannung aufkommt. Hoffentlich legt sich Infogrames bei Terminator 3 mehr ins Zeug... Weiterlesen ...

Gameplay: 59% (Story: gut, Spielspaß: ausreichend, Steuerung: mangelhaft, Langzeitmotivation: mangelhaft)
Grafik: 76% (PrÀsentation: gut, Animationen: gut, Spielwelt: gut, Filme: gut)
Sound: 78% (Sound-Effekte: gut, Hintergrundmusik: gut, Sprachausgabe: mangelhaft, Lokalisierung: ausreichend)
Wertung: 66%


Programmierung, Design & Inhalt Copyright © 2007 - 2008 by Harry72